Blondes Haar, glattes ebenmäßiges Gesicht, dazu ein interessanter, voller Mund und ein ernster Gesichtsausdruck – allein das könnte schon reichen, um einem Großteil der Damen ein verliebtes Seufzen zu entlocken.

René Adler kann weitaus mehr vorweisen, als ein schönes Gesicht. Dass der Fußball eine Vielzahl an süßen und umwerfenden Männern hervorbringt, ist mittlerweile nichts Neues mehr. Besabbern wir sonst allerdings eher die emsig umher rennenden Spieler im Mittelfeld oder Sturm gilt das heutige Augenmerk einem Torwart.

Der beim Bayer Leverkusen unter Vertrag stehende René Adler ist 24 Jahre alt und in Leipzig geboren. Seit 2008 gehört er darüber hinaus zum Kader der deutschen Fußball-Nationalmannschaft und verdrängte damit Timo Hildebrand. Zu Recht, denn der Mann versteht sein Handwerk meisterlich. Erst gestern im DFB-Viertelfinale gegen Bayern München bewies Adler seine einmaligen Torwart-Qualitäten. Geschwindigkeit, ein sagenhaftes Reaktionsvermögen und Intelligenz zeichnen ihn aus und machen ihn zu einem wahrlichen Endgegner auf dem Feld.

[youtube ZIxdoN3p2O4]

Der knapp 1,90 m große Adler stammt übrigens aus einer regelrechten Fußball-Familie. Sein Bruder ist ebenfalls Torhüter und der Papa spielte im Mittelfeld. Und offiziell ist der schöne Adler auch angeblich noch solo. Da macht es doch gleich doppelt soviel Spaß, seine engagierten Paraden mitzuverfolgen. Der Mann ist ein Tier im Tor und wird uns auch in der Nationalmannschaft hoffentlich noch ein paar aufregende Spiele bescheren, denn klar ist auf jeden Fall – mit so einem hübschen und talentierten Sportler haben wir Frauen nur noch einen weiteren Grund, beim Fußball ebenso begeistert, oder gar noch intensiver, mitzufiebern als die Herren.

This entry was posted on Donnerstag, März 5th, 2009 at 10:16 and is filed under Sportler. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.